Innovations- und Entwicklungscontrolling | E-Learning-Kurs

Entwicklungsproduktivität messbar machen!

In vielen Unternehmen sind hohe Effizienzgewinne im Entwicklungsprozess das Ziel. In kaum einem anderen Bereich ist das Spannungsfeld zwischen Aufwand und Erfolg so schwer zu messen, zu bewerten, zu steuern und zu optimieren wie in der Phase der Idee bis zur Serieneinführung. Während man von Beginn an Ressourcen und Projekte steuern und priorisieren muss, stellt sich der Erfolg meist erst spät nach der Markteinführung ein. Ist es rückwirkend überhaupt noch möglich Rückschlüsse zum Entwicklungsprozess zu ziehen? Wie kann ein Unternehmen die Produktivität in der Entwicklung optimieren? Welche Kennzahlen lassen sich für die operative Steuerung des Tagesgeschäfts alternativ zu den klassischen Kennzahlen heranziehen? Und welche sind eigentlich die richtigen Projekte? Diese und weitere Fragestellungen werden bei unserem Onlineseminar „Innovations- und Entwicklungscontrolling“ thematisiert.

Durch ein funktionierendes Innovations- und Entwicklungscontrolling schaffen Sie als Unternehmen von der Idee bis zur Markteinführung, eine transparente und strategische Ausrichtung und Kommunikation von Zielen sowie eine zeitnahe Steuerung und Diagnose. Ebenso steigern Sie die Motivation der Mitarbeiter und schaffen persönliche Evolutionen und Anreize. Der Schritt der kontinuierlichen Verbesserung durch das Überwachen der richtigen Kennzahlen und dem ständigen Lernen, erhöht die Produktivität im gesamten Entwicklungsprozess und somit die Leistungssteigerung im gesamten Unternehmen.

 

Der KruCon Ansatz zur Bestimmung der Entwicklungsproduktivität

Unser Onlineseminar „Innovations- und Entwicklungscontrolling“ zeigt Ihnen wie unser innovativer Ansatz zur Bestimmung der Entwicklungsproduktivität konkret berechnet wird und welche Kennzahlen ihn entsprechend unterstützen. Anhand eines Praxisbeispiels werden Sie diesen Ansatz anwenden und für eine Entwicklungsabteilung die Entwicklungsproduktivität bestimmen. Unser Ansatz versetzt Sie in die Lage die Potentiale und Ergebnisse von Initiativen im Lean Development und Lean Innovation zeitnah zu erhalten und den Gesamtprozess von der Idee bis zur Serieneinführung besser zu steuern.

 

INHALT

Kennzahlen für die effiziente Entwicklung 

  • Kennzahlen als Führungsinstrument
  • Zusammenspiel von Controlling & Lean Management in Entwicklungsprozessen
  • Effizienzorientierung in der Kennzahlendefinition
  • Grundlagen Kennzahlen- und Zieldefinition
  • Kennzahlendefinitionen und -erfassung
  • Wirkzusammenhänge und Maßnahmenableitung
  • Fallbeispiele

Ganzheitliche Entwicklungsproduktivität 

  • Die Faktoren der Entwicklungsproduktivität
  • Bestimmung der richtigen Kennzahlen zu den Faktoren
  • Ableiten von Handlungsfelder
  • Fallbeispiele

Key Performance Indicator (KPI) - Kennzahlen aus der Praxis

  • KPIs zur Portfoliobewertung
  • KPIs zur Organisationssteuerung
  • KPIs für das Prozessmanagement
  • KPIs für die Qualitätsbewertung in der Produktentwicklung

Markus Krüger

Berufliche Erfahrung - über 18 Jahre branchenübergreifende Beratungs- und Interimserfahrung - Lehrauftrag für Lean Management an der Fachhochschule Südwestfalen Ausbildung - Diplom Wirtschaftsingenieur (Dipl. Wirt.-Ing.) - Malik Management Summer School - Produktions-/Betriebs-/Werksleiter (IHK) - Certified KATA Expert (FH Ansbach) - Certified Value Analyst Auszeichnungen - TOP COACH (2020) - TOP CONSULTANT (2016) - TOP CONSULTANT (2013 | 2014)

Lean Development

Effizienzsteigerung in der Produktentwicklung! Sich stets weiter verkürzende Produktlebenszyklen und der gestiegene Druck nach Effizienzsteigerung im Produktentwicklungsprozess machen die Anwendung der Methoden des Lean Managements auch in diesem Bereich immer wichtiger. Lean Innovation und Lean Development unterstützen Sie im gesamten Entwicklungsprozess - also von der Idee bis hin zur Serieneinführung - die richtigen Entwicklungsvorhaben zu identifizieren, Projekte störungsfrei voranzutreiben und Ressourcen effizienter einzusetzen.